■Was ist Schokoladenmassage?

Bei der Schokolademassage wird flüssige Schokolade über den Körper gegossen- diese soll euphorisierend auf den Behandelnden wirken. Die warme Schokolade soll zur Entspannung und einer angenehmen Stimmung beitragen. Dabei verwendet man eine besondere Mischung aus Kakao, Avocadoöl und Shea-Nuss-Butter. Die Wirkstoffe der Schokoladenmischung, wie zum Beispiel Theobromin oder verschiedene Polyphenole, sind besonders wohltuend und pflegend für die Haut.

▼Weiterlesen
So besitzen die Polyphenole die Eigenschaft freie Radikale, die für den Abbau und den Alterungsprozess der Hautzellen verantwortlich sind, zu binden und zu neutralisieren. Durch die Anwendung von Avocadoöl und Shea-Nuss wird die Haut gepflegt und erhält ein frischeres und jüngeres Aussehen. Mit Hilfe der Schokolade wird der Ausstoss von Endorphinen und Serotonin-Hormonen (Glückshormonen) angeregt.
Zurück

■ Wirkungen der Schokoladenmassage sind...

    • Entspannung
    • Stressabbau
    • Endorphine(Glückshormone) frei setzen
    • Schlackenabtransport fordern
    • spendet die Haut Feuchtigkeit mit Anti-Aging-Effekt
    • Gewebestoffwechsel erhöhen
    • Selbstheilungskräfte frei setzen
    • führt zu einer anhaltenden Gute-Laune-Phase
    • beugt der Cellulite vor

    ■ Wann darf Schokolademassage nicht angewandt werden...

    • ・Lebensmittelallergie gegen Kakao, Schokolade, Kaffee und Avocado Öl
    • ・akute böseartige Tumore
    • ・Endzündungen
    • ・Magengeschwür oder starken oberbauchschmerz
    • ・fieberhafte Infektionskrankheiten
    • ・Schwangerschaft
    • ・Bluthochdruck
    • ・Epilepsie
    • ・Diabetes(Empfindingsstörungen)
    • ・Venenendzündungen
    • ・akuten Herz-Kreislaufproblemen
    • ・unmittelbar nach einer Operation
    • ・unmittelbar nach einem Schleudertrauma
    ** Bitte achten: eventuelle Unverträglichkeit. Es liegt in der Eigenverantwortung vorab herauszufinden ob man auf einzelne Massageoel/Bodypack Zutaten allergisch reagiert.